top of page
Kulturmagazin Coucou, Mai 2022
«Auch klassische Musik ist politisch»
«...Klassische Musik zu hören ist für mich wie Film schauen – auch heute noch.» Und Bratsche zu spielen sei für sie wie eine Sprache zu sprechen, es sei ihre Art zu kommunizieren.»
Schweizer Musikzeitung, Juni 2022
«Die zwei Prozent, die man sonst nie hört»
«Ihr [Ethel Smyth] Streichquintett op. 1 aus dem Jahr 1883 verwendet, wie Schuberts berühmtes C-Dur-Quintett, zwei Celli anstelle der üblichen zwei Bratschen. Anna Mikolášek, Nevena Tochev (Violinen), Meredith Kuliew (Viola), Elodie Théry und Lidewij Faber (Violoncelli) setzten ihren ganzen interpretatorischen Ehrgeiz ein und beleuchteten die Komposition von ihrer besten Seite.»
Kulturtipp, Juni 2022

«Klassik: Frauen im Licht»

«Junge Musikerinnen aus Zürich präsentieren am neuen Festival ­Female Classics Musik ausschliesslich von Komponistinnen.»
bottom of page